Marketing mit Low-Budget-Tools


euro-870757_640„Wer nicht wirbt, stirbt!“, so sagte einst der bekannte Unternehmer Henry Ford. Diese Aussage hat nach wie vor ihre Gültigkeit. Dass Selbstständige und Kleinunternehmer keine großen Summen in Werbung investieren können, sollte kein Hindernisgrund sein. Denn bereits mit einem geringen Budget kann man effektvoll neue Kunden gewinnen.

Für Business-Coach Alois Gmeiner steht fest, dass Selbstständige ein wenig Geld in die Hand nehmen müssen, wollen sie neue Kunden ansprechen. Er hat eine Liste der Top-10 der Low-Budget-Werbetools zusammengestellt. Ganz oben auf der Liste steht die eigene Webseite, die im digitalen Zeitalter unverzichtbar ist. Weitere Möglichkeiten, um auf sich aufmerksam zu machen, sind:

– gute und werbewirksame Homepage-Texte
– gute Produktfotos für die Homepage – eventuell auch Videos, um Angebot zu erklären
– Schaufenster – (wenn vorhanden) das auch tatsächlich zum „Schauen“ animiert
– Google-Anzeigenkampagne
– Facebook-Seite
– Facebook-Anzeigen
– Flyer mit den besten Angeboten und ungewöhnlichsten Produkten
– Online-PR-Aussendungen (kontinuierlich zur nachhaltigen Steigerung der HP-Besucher)
– E-Mail-Werbung und Newsletterwerbung (bieten Sie kostenlose Downloads, um zu E-Mail-Adressen zu kommen)

Quelle: Der Pressetherapeut/pressetext.com
Bildnachweis: pixabay.com

Bookmark the permalink.

Comments are closed.